Unsere Angebote im Bereich Bauernhofpädagogik:


Jahreskurse für Kinder von 5-14 Jahren



Kinder entdecken den Bauernhof


Woraus ist unser Brot gemacht? Wie wird aus Milch Käse und Butter hergestellt? Wie wachsen eigentlich Möhren, Kartoffeln, Erbsen und Radieschen? Wie bekommen wir aus den Äpfeln am Baum frischen, leckeren Apfelsaft?




Diesen und vielen anderen spannenden Fragen gehen wir gemeinsam auf den Grund und dürfen es mit allen Sinnen erfahren.
Bei uns können Kinder über das Jahr verteilt den Rhythmus des Jahres und die Vielfalt des Lebens und Arbeitens auf dem Bauernhof kennen lernen.





In kindgerechten Einheiten von drei Stunden am Nachmittag erarbeiten die Kinder sich die thematischen Schwerpunkte selbst. Dabei lassen wir die charakteristischen Merkmale der Jahreszeit nie aus den Augen.

Spannende Entdeckungen warten auf euch!


Wir treffen uns von März bis November auf dem Biohof Eilte, Großer Garten 6, 29693 Ahlden OT Eilte. Teilnehmen können Kinder von 5 bis 14 Jahren. Der Jahreskurs beinhaltet 9 Termine jeweils von 15 - 18 Uhr und kostet 150 € pro Kind.

Sobald ein Kurs voll wird (8 - 10 Teilnehmer), werden die Termine bekannt gegeben.

Kommt mit auf Entdeckungsreise durch das Jahr auf dem Bauernhof!





Und für die Großen:


Der Feierabendgarten



Heute schon geerdet?




Ihre Arbeit: am Computer

Ihr Alltag: „durchgetaktet“

Ihre Aufmerksamkeit: heiß begehrt

… und abends brummt der Kopf?





Abseits der Hektik auf den Knien im Gemüsebeet, mit den Händen in der Erde finden Sie zurück zu sich selbst und entschleunigen. Lassen Sie Ihre Sinne von der Einfachheit und Natürlichkeit ansprechen und spüren Sie die bereichernde Zufriedenheit nach getaner Arbeit.

Sie graben um, bereiten Beete vor, säen, pflegen, ernten und verschnaufen gemeinsam in der Abendsonne, oder am Lagerfeuer. Achtung: da Sie kommende Saison der erste Kurs sein dürfen, begleiten Sie den Garten von einem blanken Acker zum bunten und vielseitigen Begegnungsort und dürfen Ihrem Tatendrang freien Lauf lassen! 😊

Der Garten öffnet einmal pro Woche von Mitte März bis Mitte September 2019 von 17:00-20:00 Uhr in Eilte. Sie melden sich für Zwei Monate an und können nach Wunsch natürlich verlängern. Die Kosten betragen 15€ pro Abend und Person. Alles, was wir zum Gärtnern brauchen, wird gestellt.
Am 21. September 2018 wird ein Schnuppertreffen stattfinden, bei dem wir uns kennenlernen, ich Ihnen gern Ihre Fragen beantworte, wir die Gartenfläche besichtigen und nach Wunsch einmal über den zugehörigen Biohof Eilte gehen. Um Anmeldung wird gebeten.

Ich freue mich auf eine bunte Saison 2019, bis bald im Garten!


Ansonsten:

Gruppenbesuche / Wandertage


Ebenfalls können Sie mit Ihrer Schulklasse oder Kindergartengruppe den Biohof Eilte besuchen. Um Umfang, Themen, Ablauf und Kosten zu besprechen, melden Sie sich bitte per Mail oder Telefon.

Kontakt:

Haben Sie Fragen, oder möchten sich oder Ihr Kind zu einem Kurs anmelden?
Dann melden Sie sich bitte per Mail unter julia@biohof-eilte.de , oder telefonisch unter 05164/901327.


Über mich:



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: Tanja Münnich



Mein Name ist Julia Blome Helberg, ich bin 1992 geboren und auf dem Biohof Eilte aufgewachsen und lebe dort seit 2017 mit meiner kleinen Familie.
Als eins von vier „Hofkindern“ war für mich das freie Spiel auf dem Hof mit Freunden, draußen sein bei jedem Wetter, Höhlenbau- und Bastelaktionen mit Naturmaterialien und nicht zu vergessen die intensive Beziehung zu Tieren Alltag und haben mich geprägt. Die Notwendigkeit der nachhaltigen Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung wurde uns Kindern so von Anfang an mit auf den Weg gegeben.

Ich absolvierte das Studium der ökologischen Agrarwissenschaften mit dem Bachelor und werde im Oktober 2018 meine Ausbildung zur Bauernhofpädagogin abschließen.

Mein Wunsch und Antrieb ist es Ihnen und Ihren Kindern dabei zu helfen, die Sinne für die kleinen und großen Dinge aus dem Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof zu schärfen um langfristig das Interesse für einen Nachhaltigen Umgang mit der Natur zu wecken.
Ein neugeborenes Kalb bei den ersten Schritten beobachten, mit den Händen Kartoffeln ausgraben, kochen und die „eigene Ernte“ probieren, Insekten bei der Arbeit zusehen und einmal den Bauerngarten mit der Nase voraus erkunden, sich beim misten und einstreuen auspowern um sich anschließend gemeinsam mit tobenden Kälbern über die getane Arbeit zu freuen… das alles und noch vieles mehr wartet darauf bei interessierten, neugierigen Menschen bleibende Erinnerungen zu hinterlassen.

Ich freu mich drauf!

Ihre Julia