"KULT im KUHSTALL" - Kultur im Kuhstall



Eines schönen Tages beschloß unser Käsemeister Barni, bekennender Hannover-Kultur-Fan, den im Sommer leerstehenden Kuhstall für derartige Zwecke zu nutzen. Als Auftakt diente im Spätsommer 2002 "Kunst im Kuhstall" – eine Vernissage befreundeter Künstler aus der Umgebung, mit viel Engagement und entsprechendem Zulauf. Seitdem findet auf dem Biohof Eilte traditionell am letzten Augustwochenende ein Kulturereignis statt: Es folgten „Kino im Kuhstall“ (2003), „Dinner...“ (04) und „Dinner und Konzert...“ (05) und in 2006 "Karibik im Kuhstall". 2007 wurde von Freunden der Kult-status ausgerufen - welche Ehre, seitdem heißt es "Kult im Kuhstall". In demselben Jahr gab es "Gesang vom Feinsten!", 2008 ging es weiter mit "Die Siebziger" und im Sommer 2009 mit "Morgenland". Und wer seine alten Westernstiefel noch nicht zum Flohmarkt getragen hatte, war im August 2010 gut dran, denn das Motto lautete: Wilder Westen! Nach einer Pause in 2011 ging es weiter mit dem Motto "Rock'n'Roll" und 2013 filmte man im Rahmen der "Büffelranch" unser "Hollywood".

Diesen Sommer:

Kult im Kuhstall 2016

 

am 27. August 2016 um 19.00 Uhr

 

Motto 2016

"bunt, beat, balkan"

 

mit Skalinka, Beobeat, DJ Maik, Schnuckenbräu und wie gewohnt viiiiel Ambiente!

 

Mottokleidung? immer gerne, aber welche? hier kann man stöbern...


Dieses Kult wird wohl eine Weile im Gedächtnis bleiben - eine laue Bilderbuch-Spätsommernacht, 2 zwei Bilderbuch-Bands, die sich perfekt ergänzt haben und Bilderbuch-Besucher, die gemeinsam eine Bilderbuch-Stimmung verbreitet haben. Und alles kam gut an, von der Musik über Balkangrill und "Julischka" (kroatischer Birnenlikör, steckte in unserem Cocktail "weißer Büffel") bis hin zum fiesen Türsteher und später skurillen Warsager Tito nebst Helfer Alpi (Burkhard und Sofus Forstreuter). Schön war's!

An dieser Stelle unser herzlichstes Dankeschön an alle Mitwirkenden und Helfer, ohne die wir diese Party nicht hätten feiern können!


Rückblick auf den Sommer 2013:

 

"damals in Hollywood"


Eine Reise in die Zeit von Charlie Chaplin, King Kong und Marx Brothers bis hin zu Casablanca, Fred Astaire und Marilyn Monroe, um nur einige zu nennen. Zu amerikanisch? Wie wär’s mit Greta Garbo, Marlene Dietrich, Heinz Rühmann, Ingrid Bergmann, Comedian Harmonists...

mit den „Sound Twisters“,  der Walsroder "Beobeat" und dem Spontan-Theater "Hannover 98"

 Nach dem Volltreffer beim letzten Kult sorgte auch diesmal wieder Erfolgsgarant DJ Maik anschließend für den Tanz auf dem Futtergang - swingtime und mehr!



Leckeres Schnuckenbräu, Gegrilltes und Typisches aus der Küche der frühen Kinowelt hielten die Besucher bei Kräften. Bei entsprechendem Ambiente kam der rote Teppich zu seinem Recht, mit soviel Federboas & co hatten wir nun wirklich nicht gerechnet...